Unsere Kooperation mit der Lebenshilfe Leer e.V.

Als anerkannte Werkstatt für Menschen mit Handicap erwirbt die Lebenshilfe Leer Holz von regionalen Anbietern
und garantiert, dass das Holz ausschließlich aus unserer Region (aus dem Landkreis Leer und aus den angrenzenden Landkreisen) stammt. Auch Holz aus der Arbeit im Bereich Garten- und Landschaftsbau findet hier Verwendung.

Das bei uns erhältliche Holz wird ausschließlich von der Lebenshilfe aufbereitet. Die Lebenshilfe eröffnet Menschen mit Behinderung die Möglichkeit ihre Leistungsfähigkeit zu entwickeln, zu erhöhen oder wiederzugewinnen und verfügt über ein breites Angebot an Arbeitsplätzen in den Bereichen Holz, Garten- und Landschaftsbau sowie Buchbinderei und Metall.

Die allgemeine und berufliche Bildung und eine Beschäftigung zu einem ihrer Leistung angemessenen Arbeitsentgelt, für die dort beschäftigten Menschen, ergibt sich aus dem Arbeitsergebnis. Der ostfriesische Holzschober kauft die gesamte Produktion der Lebenshilfe auf. Dadurch reduziert sich das Risiko der Lebenshilfe und es werden keine Kapazitäten für die Vermarktung und den Verkauf bei der Lebenshilfe gebunden.

Im Rahmen einer Erstzertifizierung für den Bereich Holz sowie Garten- und Landschaftsbau wurde in der Lebenshilfe Leer zum 21.03.2016 den Nachweis erbracht, dass die anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt hat, anwendet und damit zugleich den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008 entspricht.

Der Kreis schließt sich: Der Ostfriesische Holzschober bedient als Verkäufer ausschließlich den regionalen Bereich. Okölogisch und Nachhaltig! Sie holen Ihr Feuerholz bei uns ab oder es wird von einer hiesigen Spedition angeliefern.
Kurze Wege - Ressourcen sparen – weiter Denken!

Übrigens: Das Stückholz der Lebenshilfe auf Paletten und in Netzen gibt es auf Anfrage bei der Spedition
Nanno Janssen in der Neuhauser Straße 9 in 26789 Leer/Nüttermoor. Dort kann es auch gerne besichtig werden. Nähere Informationen aber auch gerne die Bestellung bei:
- Rainer Feldkamp: Tel 01520 - 39 57 437 o d e r
- Friedrich Lüpkes: Tel. 0491 - 6 47 06 oder 0170 - 387 02 08